Dienstag, 2. September 2014

Valparolapass - Teil 2

Selbstverständlich waren wir nicht ohne Grund am Valparolapass. Dort gibt es nämlich das kleine Museum der Festung Tre Sassi. Das war im Ersten Weltkrieg ein österreichisches Sperrfort, jetzt ist dort eben ein Museum untergebracht.

Blick auf die Passstraße und das Museum

Nach der Museumsbesichtigung sind wir ein Stück den Kaiserjägerweg (die Front der Österreicher) entlanggewandert, hier sind die Schützengräben und Stellungen sehr gut erhalten und uns bot sich ein toller Ausblick auf die umliegenden Berge und Pässe!


Frauli nennt mich jetzt nur noch "Alpini-Whippet"!


Doch das Beste an diesem Tag war das hier:

wir haben Murmeltiere entdeckt!

Schleckerbussi
Euer Quentin

Kommentare :

Isabella Staudt-Millmann hat gesagt…

Ich bin begeistert - freilebende Murmeltiere finde ich toll.
Ein Alpini-Whippet ist wohl ein echt seltenes Tierchen ;)

Liebe Grüße,
Isabella mit Damon und Cara

Chris hat gesagt…

Wow, Murmeltiere und Landschaft und Spazierengehen und Museumsbesuch - was für ein Tag! Da warst du hinterher aber bestimmt ordentlich müde.

Wuff-Wuff dein Chris

Monika + Bente hat gesagt…

Staun - was es alles gibt - aber das Murmeltier hätte ich auch sehr gerne mal gerochen :-)
Deine Bente

Bon-Jovi von Canis Minor hat gesagt…

Du als Alpini-Whippet gefällt mir sehr gut!

Schlabbergrüße Bonjo

Emma hat gesagt…

Lieber Quentin,
das sind einfach fantastische Bilder. Ohhhh, wir glauben wir wären gar nicht so höhentauglich. Aber die Aussicht ist wunderschön. Na und die Murmeltiere sind der Hit. Toll das ihr die fotografieren konntet.
Liebe wauzis von Emma und Lotte