Donnerstag, 16. Mai 2013

Wir gehen neue Wege...

...im wahrsten Sinne des Wortes. Mittwoch Nachmittag haben Frauli und ich wieder mal einen neuen Spazierweg erkundet. Gar nicht weit von Zuhause entfernt haben wir jetzt - nach 5 Jahren "mit dem Hund spazieren gehen" wieder eine herrliche Runde in einem ehemaligen Bergbaugebiet gefunden:

Das Tor zum Glück?

Sehr spannend - alles neu!!

Richtig idyllisch ist es hier

Halt - ich riech was!!!

Wir haben eine schöne Runde gedreht, allerdings war Leinenpflicht, denn auf der einen Seite fährt der Zug und Frauli hat sich eingebildet Fasane gackern zu hören... ich hätte schon nachgeschaut!

Überreste aus der Bergbau-Zeit

Schleckerbussi
Euer Quentin

Kommentare :

Chris hat gesagt…

Hallo, das sind wieder tolle Bilder von einem richtig schönen Weg. Ich hoffe nur, die Eisenbahn ist nicht zu oft da lang gedonnert, da hätte ich wieder Angst gekriegt. Aber neue Wege erkunden macht immer Spaß, wir suchen deshalb auch immer wieder nach neuen Ideen.

Wuff-Wuff Chris

Naddel, Dalin, Loui hat gesagt…

Die wilde Bande ist sehr neidisch!
LG - Bertha

Emma hat gesagt…

Hallo Quentin,
neue Wege sind immer sehr interessant. Solche ehemaligen Bergbaugebiete gibt es bei uns sehr viel. Es ist immer beeindruckend wie schnell die Natur sie zurück erobert und wie viele Tiere da wohnen. Da müssen wir auch an der Leine bleiben. Wir hoffen die Bahn hat dich nicht erschreckt.
Liebe wauzis von Emma und Lotte

Oberpinselpfote hat gesagt…

woooow, richtig schicke Bilder! :)
LG,
die Pinselpfoten

Quentin´s Frauli: hat gesagt…

vielen dank für eure netten worte.
also wegen dem zug - der kann mich nicht erschrecken, da bin ich hart im nehmen!! :-)

schleckerbussi
quentin